Zur Person der Frau, deren Namen ich nicht nennen werde ein Offener Brief


Frau Bundeskanzlerin,

die Bild Zeitung berichtet heute, dass der Bundesgesundheitsminister für die Bevölkerung dieses Staates, von dessen Bürger auch Sie bezahlt werden, mehr Impfmaterial bestellen wolle und Sie dieses Handeln zu Gunsten der Europäischen Union verhindert haben.

Es ist davon auszugehen, dass das entsprechende Schreiben, von der BILD Zeitung publiziert, authentisch ist.
Sie haben also nachweislich die Beschaffung einer ausreichenden Menge durch das zuständige Gesundheitsministerium verhindert.

Frau Bundeskanzlerin, Sie sind eine schreckliche Person, deren charakterliche Eigenschaften jenseits von Gut und Böse sind.


Bereits mit Ihrer selbstherrlichen Entscheidung, die Grenzen dieses Landes im September 2015 zu öffnen, haben Sie zumindest indirekt dazu beigetragen, dass Menschen in Deutschland ums Leben gekommen sind.

Jetzt, erneut, spielen Sie wieder die Herrin über Leben und Tod und dies zu Gunsten einer „europäischen“ Lösung, die das Risiko für die eigene Bevölkerung erheblich erhöht.


Es wird schwer nachweisbar sein, wie viele Menschen in unserer Heimat gesundheitliche Schäden oder gar den Tod durch ihr Handeln erdulden müssen.


Zumindest moralisch haben Sie in meinen Augen der Tötung durch Unterlassung zu verantworten und dies in Ergänzung zu den Effekten aus dem Jahr 2015.


Sie sind abscheulich, Frau Bundeskanzlerin.

Eine gottgleiche Führergestalt hatte dieses Jahr bereits einmal zu erdulden, jetzt wieder?

Klar formuliert: Ja.

Willi Menzel

Beitrag von Oliver Greimeier