Der russische Geheimdienst ist entweder unfähig Unwahrheiten zu verbreiten oder die Wahrheit ist für diese Behörde unbedeutend. Irgendwie erinnert dies an die Behauptung von Hitler, dass „…der Feind ….auch mit regulären Waffen…..“, eine Aussage, die zum Angriff auf Polen führte.

Das erste Bild zeigt den Sattelzug, der im Oktober auf der Brücke zur ukrainischen Krim explodiert ist.

Der Geheimdienst bringt des Weiteren ein Röntgenbild in die Öffentlichkeit, das wiederum den Inhalt des Fahrzeugs zeigen soll.

Man möge die Bilder genau beachten:

Anhänger Original hat links ein Reserverad und die Zugmaschine hinten 2 Antriebsachsen. 

Das Röntgenbild zeigt links einen Staukasten und die Zugmaschine hat nur eine Antriebsachse.

Stefan Kuntze