Das Fahrverbot

Vor ungefähr zwei Jahren erhielt ich ein einmonatiges Fahrverbot, präzise definiert, im Monat Mai 2020.
Was war der Grund?

Ich bin zu schnell gefahren, war einen Moment nicht aufmerksam genug und eine fotographische Einrichtung wollte unbedingt ein Porträt von mir machen.


Nun, es ist passiert, ich habe einen Fehler gemacht und damit muss ich auch die Verantwortung für mein Handeln tragen, eine Frage des Anstands und der eigenen Ehrvorstellung.
Nein, ich gehöre nicht zu den Leuten, die jammernd auf die Polizisten oder ähnliche Kontrolleure zeigen und erklären: „Ich habe nichts gemacht“, oder „Das Schild ist dort vollkommen unnötig gewesen“.

Wie erwähnt, eine Frage der eigenen Auffassung von Ehre.


Die Verantwortung

Nun zum eigentlichen Thema dieses Beitrags, der „Verantwortung von Deutschland gegenüber dem Existenzrecht von Israel“, wie Herr Schäuble definiert.


Vorab, Israel ist ein toller Staat und ich negiere definitiv nicht dessen Existenzberechtigung. Ich freue mich schon darauf, dieses Land einmal zu besuchen, etwas, dass vor der Corona-Pandemie geplant war.

Nur werde ich niemals, nicht im Geringsten, die „Verantwortung“ für etwas übernehmen, das ich nicht zu vertreten habe.


Dieses ständige „die Deutschen sind daran und daran schuld“ ist ein infantiles Geschwätz von Menschen, die eine, formuliere wir es geradeheraus, gewisse dümmliche Borniertheit ausweisen.

Willi menzel


Jetzt werden bei den Lesern Gedanken aufkommen, dass „man das nicht miteinander vergleichen kann“ und ich werde erwidern: Warum nicht?


Es geht nicht um die Frage der Schuld und die darauf aufbauende Verantwortung, sondern allein um die Verantwortung per se.


Nun kommen wir wieder zum Thema Fahrverbot:

  • Ich habe die Schuld daran, dass ich zu schnell gefahren bin.
  • Ich trage die Verantwortung dafür und dementsprechend auch die Konsequenzen.

Wie sieht es beim Thema „Existenzrecht von Israel und die Verantwortung“ dafür aus?

  • Ich habe keine Schuld auf mich geladen, dass Millionen von Menschen im Dritten Reich ermordet wurden.
  • Ich trage daher auch, der geneigte Leser wird die folgenden Sätze schon erahnen, keine Verantwortung dafür.

Willi Menzel