Am Dienstag dieser Woche hat ein Unterstützer der sicherlich allgemein positiv zu bewertenden Institution Greenpeace im Fußballstadion von München für Aufruhr gesorgt.

Der Fallschirm……er kam geflogen….. von Oben nach Unten…..und….der Aufruhr war da, auch wenn die Landung nicht geplant gewesen sein soll.

Die das Stadion überwachende Institution hat aufgrund des Logos von Greenpeace keinen Schusswaffeneinsatz vorgenommen und klar definiert Glück gehabt.

Selbstverständlich ist dieses Glück positiv zu bewerten, keine Frage.

Es besteht aber die Gefahr, dass Terrororganisationen von solchen Handlungen Kenntnis erhalten und entsprechend….


Willi Menzel