Eine Frage der Auflage?

Bei der Bundestagswahl waren ca. 62 Millionen Wähler aufgerufen, ihre Stimmer abzugeben und ihren individuellen Wunsch nach einer politischen Ausrichtung darzustellen.

Nach aktuellen Zahlen haben von diesem demokratischen Recht ca. 72 % der Wähler gebraucht gemacht, so dass ungefähr 44 Millionen Menschen ihre Stimme abgegeben haben.

Als Demokrat muss ich festzuhalten, dass die AfD (Alternative für Deutschland) bundesweit von ca. 4.5 Millionen Personen gewählt wurde und dies ist zu respektieren.


https://www.bundestagswahl-2021.de/ergebnis/#ergebnis

Peinlicher Journalismus

Wenn nun die „BILD“ von einem „Desaster“ spricht, besonders die Wahlergebnisses aus Mitteldeutschland damit diskreditiert, ist dies in meinen Augen billiger Populismus und widerspricht jedem Verständnis für Demokratie.

https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/bundestagswahl-2021-naechstes-afd-desaster-fuer-sachsens-mp-kretschmer-77794324.bild.html?fbclid=IwAR0LmYohN_ZQ9rjEEYPuzsL1mlr4nRy5Ag_uKuQKeZOwTJ2ofIV9NtiWPkw


Es wird Zeit dass auch die Stimmen der AfD-Wähler ihr Gewicht bekommen.

An die AfD: Trennen Sie sich von einigen Personen in ihrer Partei, deren Auffassung extrem rechts sind.

Dann wird diese Partei die neue CDU und bekommt dadurch das politische Gewicht, dass Ihnen zusteht.

Willi Menzel